Altstadtförderer Moosburg e.V.



Verein zur Entwicklung der Moosburger Innenstadt

Rote Kulturwochen

Unser Mitglied Barabara Birnkammer zeigt im Rahmen der Roten Kulturwochen des SPD-OV Moosburg am Jahrestag des Mauerfalls, dem 9.11.2011, in den Rosenhof-Lichtspielen zwei ganz besondere Filme. Der Eintritt je Film beträgt € 5,--, beide zusammen € 9,--. 18.30 Uhr: Billy Wilder "1,2,3" mit James Cagney, Horst Buchholz und Lieselotte Pulver Im Berliner Schicksalsjahr 1961 gedreht, werden die Dreharbeiten zu diesem Film von der Politik eingeholt. Plötzlich geht eine Mauer mitten durch das Set. Film und Leben greifen ineinander. Inhalt: Berlin, ein Jahr vor dem Mauerbau: C. R. MacNamara ist Direktor der Coca-Cola-Filiale in West-Berlin. Da er gern Direktor für ganz Europa werden möchte, plant er, die Brause auch hinter dem Eisernen Vorhang zu vertreiben. W. P. Hazeltine, der Vorstandsvorsitzende in Atlanta, will aber mit den Kommunisten keine Geschäfte machen und lehnt dies ab. Er bittet MacNamara stattdessen, seine Tochter Scarlett während ihrer Berlinvisite zu betreuen 20:30 Uhr : Florian Henckel von Donnersmarck "Das Leben der Anderen" mit Ulrich Mühe, Sebastian Koch, Martina Gedeck und Ulrich Tukur Inhalt: November 1984, fünf Jahre vor der Öffnung der Berliner  Mauer: Die DDR sichert ihren Machtanspruch durch den perfiden Überwachungsapparat der Staatssicherheit. Gelassen und zugleich gefühlvoll spürt Florian Henckel von Donnersmarck die Überwachungsmechanismen der Stasi und ihre schonungslosen Eingriffe in die Privatsphäre von Künstlern nach. Der Film wurde mit Auszeichnungen überhäuft, darunter der Deutsche Filmpreis 2006 (in sieben Kategorien bei elf Nominierungen), der Bayerische Filmpreis 2006 (in vier Kategorien), der Europäische Filmpreis (in drei Kategorien) und der Oscar für den besten fremdsprachigen Film.

Kommentare sind deaktiviert.