Altstadtförderer Moosburg e.V.



Verein zur Entwicklung der Moosburger Innenstadt

1. Standortfaktoren

Welche Prioritäten für die Stadtentwicklung ergeben sich für Sie aus dem ISEK-Stadtentwicklungskonzept
  • a) Kurzfristig (2 Jahre)
  • b) Mittelfristig (6 Jahre)
  • c) Langfristig (10 Jahre)

<zurück zur Übersicht oder nächste Frage>

Reihenfolge ohne Wertung nach zeitlichem Eingang der Antworten
Liste 2 (SPD)
ohne BM-Kandidat

Gerhard Beubl
beublmehr ....
a) Stärkung des zentralen Versorgungsbereich Innenstadt/Steuerung der Einzelhandelsentwicklung, Sanierung und Aufwertung auf dem Plan(Planung), Verkehrsberuhigung Innenstadt; Bauleitplanung Innenstadt naher Bereiche intensivieren, Straßen- und Radwegekonzept und Grün- und Freiraumplanung der Innenstadt erstellen;

b) Aufbau eines Anreiz- und Aktivierungssystem für private Sanierung in der Innenstadt, Ausbau Plan, Planung des Ausbaus auf dem Gries, gestalterische Aufwertung der Innenstadt im Bereich öffentlicher und privater Sanierung unter Berücksichtigung des Denkmal- und Ensembleschutzes und der Barierrefreiheit

c) Ausbau Gries, Neubau des Bahnhofsumfeld nach vorhergehender kurzfristiger oder mittelfristiger Aufstellung eines qualifizierten Bebauungsplans, Straßen- und Radwegekonzept umsetzen, Grün- und Freiraumplanung in die Tat umsetzen.
Alfred Wagner (UMB)
wagnermehr ....
a) - Gestaltungsgrundsätze für die Innenstadt entwickeln
- Verkehrsplanung für Innenstadt und Durchgangsverkehr
- Stadteingänge gestalten
- Erstellung eines Bebauungsplans für ehemaliges Jugendhaus / Polizei, damit ein Investor hier die konkreten realistischen Vorstellungen der Stadt umsetzt. Dabei ist das Umfeld (Elisabethenheim bis Kastulusplatz) mit in die Planung einzubeziehen), Ziel: Magnetfunktion ermöglichen / Stadtzugang gestalten
- Anschub der Sanierung Auf dem Plan (auch mit Entwicklung Baulücke Pöschlbräu) und Landshuter Str. / Gries
- Klima und Voraussetzungen für private Investitionen schaffen

b) - Durchführung Sanierung zentraler Plätze: Landshuter Str. / Gries und ehemaliges Jugendhaus / Polizei, Auf dem Plan;
- Umfeld des Bahnhofs entwickeln,
- Anschub der Entwicklung eines Zugangs zur Stadt von Bahnhof über ehem. SGM Gelände

c) - Ausweitung des Sanierungsgebietes auf Areal Thalbacherstr., Schäfflerstr., Bahnhofstr.
Anita Meinelt (CSU)
meinelt-anita-2013mehr ....
a) - Mit dem Haus der Bildung wurde die erste Maßnahme bereits erfolgreich und zur Belebung der Innenstadt umgesetzt. Die Sanierung der Georg-Hummel-Straße wird demnächst begonnen.
- Die Ansiedlung zentrumsrelevanter Geschäfte wird auch weiterhin unterstützt.
- Entwicklung Areal “Alte Polizei und ehem. Jugendhaus in Zusammenarbeit zwischen Stadt und Investoren nach Vorlage einer städtebaulichen Feinuntersuchung.
- Planung zur Neugestaltung „Auf dem Plan“ mit moderierter Bürgerbeteiligung
- Planung Neugestaltung „Auf dem Gries“
- Umsetzung eines Stadtmöblierungskonzeptes (z.B. Sitzmöbel, Wegweiser, Fahrradständer, Blumentröge)

b) - verkehrsberuhigende Maßnahmen für unsere Innenstadt zur Stärkung der Aufenthaltsqualität.
- Umsetzung der Planungen aus a)

c) Nach Ablauf ISEK müssen neue Programme der Städtebauförderung geprüft und entsprechende Anträge gestellt werden.
Johannes Becher (Grüne)
bechermehr ....
a) Sanierung des Plans Verkehrsberuhigung der Innenstadt mit einer temporären Fußgängerzone – Aufenthaltsqualität erhöhen - Parkraumkonzept - Infrastrukturmaßnahmen für die Sicherheit und den Komfort von Fußgängern und Radfahrern – Planung Areal am Bahnhof

b) Neukonzeption Stadtplatz und Gries – Verbesserung Stadtbus – Ortseingänge – Entwicklung am Bahnhof

c) Das Langfristige bei der Stadtentwicklung hängt sehr stark davon ab, was wir kurz- und mittelfristig gemacht haben werden. Ziel: „Moosburg als charmante Kleinstadt mit historischem Flair mit einer attraktiven und lebendigen Innenstadt.“
Josef Dollinger (Freie Wähler)
dollingermehr ....
Das ISEK Konzept definiert fünf Stadtentwicklungsziele.
1. Die Funktionale Stärkung der Innenstadt: Wohnen, Arbeiten, Ansiedlung von Geschäften, Lokalen, Außenbestuhlungen, Angebot von Kultur und Freizeit in unserem Stadtzentrum gleichwertig zu fördern und zu unterstützen.
2. Städtebauliche Sanierung: Sanierung öffentlicher Gebäude, private Eigentümer mit Rat und Tat unterstützen. Empfehlung ISEK-Prozess
3. Verkehrsentlastung der Innenstadt. kurzfristig Voraussetzungen zu schaffen (siehe Punkt Verkehr!). Fußgängerzonen behutsam, z.B. probeweise Zeitbegrenzung, dann Erfahrungen auswerten.
4. Entwicklung des Bahnhofsareals. innerstädtische Magnetbetriebe ansiedeln im Rahmen einer Bauleitplanung.
5. Öffentlich private Partnerschaften. Mit kommunalen Förderprogramme private Aktivitäten beratend und fördernd unterstützen (kurz und langfristig)

Weitere zeitliche Zuordnung durch Ineinandergreifen einzelnen Maßnahmen
Jörg Kästl (ÖDP)
kaestlmehr ....
Aus meiner Sicht müssen wir in Abhängigkeit der Finanzierbarkeit eine Prioritätenliste für die gewünschten Maßnahmen im Rahmen der Innenstadtentwicklung festlegen. Hierbei müssen auch die Wünsche und Bedürfnisse der Bürger maßgeblich berücksichtigt werden. Die Umsetzung soll schon kurzfristig beginnen.
Liste 6 (Die Linke)
ohne BM-Kandidat
keine Angaben

<zurück zur Übersicht oder nächste Frage>

Kommentare zu einzelnen Diskussionsbeiträgen werden erst nach Freischaltung durch die Redaktion veröffentlicht (siehe hierzu unsere Forumsregeln). Kommentare geben in jedem Fall die Meinung des Autors wieder und nicht die Meinung der Altstadtförderer Moosburg e.V.

 

Kommentare sind deaktiviert.