Altstadtförderer Moosburg e.V.



Verein zur Entwicklung der Moosburger Innenstadt

5. Denkmalschutz / Ensembleschutz

  • a) Welche Bedeutung hat Denkmalschutz / Ensembleschutz für die Stadt?
  • b) Wie werden Sie die Vorbildfunktion der Stadt im Denkmalschutz  wahrnehmen?
  • c) Planen Sie eine Umnutzung/Umbau/Umplanung, etc. bei stadteigenen Gebäuden? Wenn ja, bei welchen Gebäuden?
  • d) Wie werden Sie private Denkmalhausbesitzer unterstützen?

<zurück zur Übersicht oder nächste Frage>

Reihenfolge ohne Wertung nach zeitlichem Eingang der Antworten
Liste 2 (SPD)
ohne BM-Kandidat

Gerhard Beubl
beublmehr ....
a) für unser mittelalterliche, historische Altstadt hat der Denkmalschutz eine sehr große Bedeutung

b) vorbildlich, Altes erhalten und sanieren, stolz auf die Geschichte sein

c) altes VHS Gebäude sollte dem sozialen Wohnungsbau zugeführt werden, Jugendhaus und Polizei je nach Ergebnis der städtebaulichen Feinuntersuchung verwertet werden oder aber auch im städtischen Besitz verbleiben

d) durch einen Ausbau einer Förderkulisse, Aufbau eines Anreiz- und Aktivierungssystems für private Nutzung in der Innenstadt
Alfred Wagner (UMB)
wagnermehr ....
a) Moosburg wurde von Kriegszerstörungen verschont und konnte seine historische Struktur weitgehend erhalten. Diesen Vorteil sollte die Stadt aktiv nutzen. Denkmäler haben eine wichtige Funktion: Sie machen Geschichte sicht- und spürbar, sind oft einzigartig und lassen sich nicht rekonstruieren.

b) Behutsamer und kreativer Umgang mit eigenen Denkmälern als Vorbildfunktion, z.B. Stalag Baracken bei Schulzentrum Nord in Schulnutzung integrieren, individuelle Lösungen suchen

c) Abhängig von Nutzungskonzept des Grundstücks „ehemaliges Jugendhaus Polizei“ ist eine Integration von Elisabethenheim und Schwesternwohnhaus in eine neue Nutzung möglich (z.B. Museum, Vereine, Start-up-Unternehmen, …). Ebenso ist bei den Stalag Baracken eine denkmalgerechte Nutzung zu überlegen. (z.B. . Integration in Schulen

d) Förderung:
- Förderangebote (Bund, Land, Bezirk) aktiv vermarkten
- Initiieren eines städtischer Denkmalfonds
- Kontakte zu „Denkmal-Liebhabern“ herstellen (z.B. über Denkmalmesse Leipzig)
Anita Meinelt (CSU)
meinelt-anita-2013mehr ....
a) Unsere mittelalterliche Stadtstruktur ist geprägt von einer Vielzahl historischer und denkmalgeschützter Gebäude. Das Bauamt ist immer darauf bedacht, den Denkmalschutz/Ensembleschutz in hohem Maße zu berücksichtigen.

b) Sorgfältig und gewissenhaft wie bei der Gestaltung der Seniorenwohnungen im Weingraben. Auch Neubauprojekte müssen sich in die Struktur unserer Altstadt einfügen.

c) - Das Areal an der Schlesierstraße gegenüber der Mittelschule soll für eine Erweiterung des gesamten Schulkomplexes genützt werden. Eine Mensa für die Ganztagesmittelschule soll neben Sport- und Parkflächen errichtet werden.
- Neugestaltung Areal Freibad mit Neubau Ganzjahres-Hallenbad und
Sanierung Freibad mit energetischer Optimierung und Neugestaltung Verkaufskiosk.

d) Ansprechpartner ist hier unser Bauamt, das auch über Zuschuss- und Fördermittel berät und vermittelt.
Johannes Becher (Grüne)
bechermehr ....
a) Eine sehr große Bedeutung, denn unser Ensemble unterscheidet Moosburg von vielen anderen Städten dieser Größenordnung und macht uns einzigartig.

b) Die Stadt muss ihre eigenen historisch wertvollen Gebäude in einem vernünftigen Zustand erhalten. Das gilt in der Innenstadt vor allem für das Elisabethenheim, das Kloster und den Johannisturm.

c) Das Elisabethenheim möchten wir eine zusätzliche Nutzung als Treffpunkt der Generationen versehen. Das Kloster ist zu sanieren. Weitere energetische Maßnahmen beim Rathaus (z.B. Erneuerung der Heizung, Austausch der Fenster) und die Sanierung des Johannisturms sind notwendig.

d) Die Stadt sollte engen Kontakt halten und proaktiv beratend tätig werden. Dazu gehört auch die regelmäßig Information über aktuelle Förderprogramme.
Josef Dollinger (Freie Wähler)
dollingermehr ....
a) Denkmäler prägen das Bild einer Stadt im Großen nach außen und bilden im Kleinen z.B. den Flair einer Straße. Wo dies sinnvoll und tragbar ist sind Denkmäler daher zu erhalten und zu sanieren.

b) Wenn keine andere Lösung vertretbar und wirtschaftlich machbar ist, kann ein der historischen Fassade angeglichener Neubau die Innenstadt ebenso aufwerten (siehe Feyerabendhaus). Bauruinen (Gries, Weingraben) dienen dem nicht. Mitglied bei den Altstadtförderern zu sein bedeutet für mich das „Leben“ in der Innenstadt und eine wirtschaftliche Entwicklung ebenso zu fördern wie den Schutz historischer Gebäude.

c) Das Heimatmuseum ist seit Jahren in sehr beengten räumlichen Verhältnissen, mögliche Erweiterung in das Klostergebäude. Sanierung des Elisabethenheimes, um die Substanz zu retten. Derzeitige Nutzung des zentral gelegenen Elisabethenheimes für Lagerräume nur als Übergangslösung. Möglicherweise Nutzung in Verbindung mit den Neubauten auf dem alten Polizei-/Jugendhausgelände

d) Zusammen mit privaten Denkmalbesitzern für sie wirtschaftliche Lösungen und eine Aufwertung für unser Stadtbild und die Allgemeinheit erarbeiten
Jörg Kästl (ÖDP)
kaestlmehr ....
Die Stadt hat Vorbildfunktion und der Denkmalschutz ist zu wahren. Daraus ergibt sich das „Gesicht“ der Stadt Moosburg. Die Vorgehensweise wie beim Abriss des Feyerabendhauses halte ich für nicht korrekt.
Liste 6 (Die Linke)
ohne BM-Kandidat
keine Angaben

<zurück zur Übersicht oder nächste Frage>

Kommentare zu einzelnen Diskussionsbeiträgen werden erst nach Freischaltung durch die Redaktion veröffentlicht (siehe hierzu unsere Forumsregeln). Kommentare geben in jedem Fall die Meinung des Autors wieder und nicht die Meinung der Altstadtförderer Moosburg e.V.

 

Kommentare sind deaktiviert.